Polizei, Feuerwehr und Krankenhaus

Polizei, Feuerwehr und Krankenhaus

Für den Notfall

Eine Nummer für alle Notfälle - 112 -

Gran Canarias Polizei

Das Polizeisystem Gran Canarias und ganz Spaniens, ist anders als man es vielleicht von seinen Heimatländern gewohnt ist. Denn Gran Canaria verfügt über vier unterschiedliche Polizeiorgane mit jeweils eigenen Aufgabenbereichen.

Guardia Civil

Die Guardia Civil untersteht gleichermaßen dem Verteidigungs- als auch dem Innenministerium und ist militärisch organisiert. Ihr Aufgabenbereich umfasst neben der formalen Wahrung der Demokratie und verfassungsmäßigen Ordnung sowie militärpolizeilichen Funktionen unter anderem Grenzschutz, die Küstenwache, Drogenbekämpfung und Spionageabwehr.

Policía Nacional

Der Cuerpo Nacional de Policía, kurz CNP, des Innenministeriums werden durch die Verfassung von 1978 zwei grundlegende Aufgaben zugewiesen, „die freie Ausübung der Rechte des Bürgers zu beschützen und die städtische Sicherheit zu gewährleisten“, darüber hinaus gehören zu ihrem Aufgabenbereich, unteranderem, die Ausstellung von Reisepässen, Überwachung der Ein- und Ausreise sowie die Zusammenarbeit mit Ausländischen Behörden und die Verfolgung der Drogenkriminalität.

Policía Local

Die Policía Local untersteht der Gemeinde und nimmt dort polizeiliche Aufgaben wie z.B. die Regelung des Verkehrs oder die Aufklärung kleinerer Delikte wahr. In Las Palmas trifft man auf eine Sonderabteilung der Policía Local, genannt Protección Turistica kurz „Prottur“, welche zur Aufgabe hat, die Touristen in stark frequentierten Zonen und Einkaufsstraßen vor Trickbetrügern und Taschendieben zu schützen, sowie den Touristen zu helfen und sie zu beraten.

Policía Autonómica

Diese Form der Polizei wird in einigen autonomen Regionen Spaniens und seit 2010 auf den Kanaren aufgestellt. Auf den Kanaren und der Insel Gran Canaria nennt man sie Policía Canaria und wurde in erster Linie gegründet um den Bürgerinnen und Bürgern mehr Sicherheit bieten zu können.

TIPP

Wer in seinem Urlaub via Mietwagen am Straßenverkehr Teneriffas teilnehmen möchte, der sollte einiges beachten und bedenken. Denn in Spanien werden Verkehrsdelikte, egal welcher Größenordnung, mit horrenden Geldstrafen geahndet. So kann eine Geschwindigkeitsüberschreitung von 20 Km/h die Reisekasse schon 100€ kosten. Teneriffa stellt keine Ausnahme dar und es empfiehlt sich im Umgang mit Polizeibeamten, egal welcher Institution, stets höflich und kooperativ zu sein, da es sich auf die Höhe des Bußgeldes auswirken kann. Ebenso empfiehlt es sich, bei einem bereits erhaltenen Strafzettel, direkt oder binnen 20 Tagen bar zu zahlen denn das kann die Höhe des Bußgeldes um bis zu 50% reduzieren.

Gran Canarias Feuerwehr

Die Insel Gran Canaria verfügt über drei Arten der Feuerwehr. Die Berufsfeuerwehr, genannt Bomberos Profesionell, die Freiwillige Feuerwehr, genannt Bomberos Voluntarios und in den heißen Sommermonaten, speziell für Naturparks und andere Waldgebiete, die Feuerwehr der Forstverwaltung, genannt Bomberos Forestanes. Um ihrer Pflicht zuverlässig und sicher nachkommen zu können, entspricht die Ausrüstung und Technik der europäischen Norm.

Bomberos Profesionell

Den Hauptsitz der fünf Berufsfeuerwehren teilen sich die Inselhauptstadt Las Palmas im  Norden und der Ferienort Maspalomas im Süden. Die restlichen Feuerwachen sind verteilt auf weitere Standorte auf ganz Gran Canaria und je nach Auftrag 24h besetzt.

Bomberos Voluntarios

Die Insel Gran Canaria verfügt über mehrere freiwillige Feuerwehren, von denen alle ihren Berufsfeuerwehren in nichts nachstehen. zu den Aufgaben der freiwillige Feuerwehren sowie der Berugsfeuerwehren gehört unter anderem:

  • die Brandbekämpfung
  • Personenrettung und -bergung
  • Wasserrettung
  • Höhenrettung
Bomberos Forestanes

Nur in den heißen Sommermonaten wird diese Feuerwehr vom Forstamt eingesetzt, denn gerade in diesen Monaten ist die Waldbrandgefahr in Gran Canarias Waldgebieten besonders hoch. Doch sie bekämpfen nicht nur Feuer, wenn es bereits brennt. Zu ihren Aufgaben gehört ebenso das kontrollieren der Canadas und Berge, wo hohe Brandgefahr herrscht und entfernen dort die leicht entflammbaren Materialien.

Gran Canaria Krankenhäuser

Man findet eine Vielzahl von medizinischen Einrichtungen auf Gran Canaria. Es gibt Therapiezentren zur Behandlung von z.B. Arthritis und anderen Krankheiten, aufgrund der klimatischen Bedingungen der Insel, bzw. des Kanarischen Archipels. Ebenfalls findet man ein deutsches Ärztezentrum in Maspalomas. Hier eine Auflistung einiger Krankenhäuser der Insel Gran Canaria und wo diese zu finden sind.

Hospital Universitario de Gran Canaria, Barranco de la Ballena, s/n, 35010 Las Palmas de Gran Canaria

Tel.: +34 928 45 00 00

Hospital Universitario Insular de Gran Canaria, Calle Francisco Hernández González, 1, 35016 Las Palmas de Gran Canaria

Tel.: +34 928 44 40 00

Hospiten Roca, Calle Buganvilla, 1, 35100 San Agustín, Las Palmas

Tel.: +34 928 76 90 04

Hospitals San Roque, Calle Mar de Siberia, 1, 35100 Maspalomas

Tel.: +34 928 40 40 40

Deutsches Ärztezentrum Gran Canaria, Calle Mar Mediterráneo, Centro Comercial Varadero, Local A175, 35100 Maspalomas

Tel.: +34 928 14 15 38

Weitere Notfallnummern

Flughafen

Flughafen Gran Canaria,  Autopista GC-1, s/n, 35230, Las Palmas 

Tel.:  +34 928 57 91 30

Deutsches Konsulat

Deutsches Konsulat in Las Palmas de Gran Canaria,  Calle Albareda, 3 2º, 35007 Las Palmas de Gran Canaria, Las Palmas

MO – DO 08:00 – 16:00 Uhr / Fr 08:00 – 13:30 Uhr

Tel.: +34 928 49 18 80

Apotheken

Es befindet sich eine Apotheke im Flughafen, darüber hinaus finden sich zahllose Apotheken in den touristischen Ballungsräumen, sowie in allen größeren Gemeinden der Insel Gran Canaria.