Verkehrsmittel

Verkehrsmittel

Unterwegs
im Gran Canaria Urlaub

Erreichen Sie bequem jeden Ort auf Gran Canaria

Erkunden Sie Gran Canaria

Gran Canaria ist wie seine Nachbarinseln Fuerteventura und Teneriffa gut ausgebaut. Man hat diverse Möglichkeiten die Insel zu erkunden, oder auf eine der Nachbarinseln via Fähre als Tagesausflug zu reisen. Wie Teneriffa verfügt Gran Canaria über eine Inselautobahn, die vom Süden bis in den Norden reicht und dabei den Osten durchzieht. Dabei verläuft die Autobahn an Städten wie Telde, der Inselhauptstadt Las Palmas de Gran Canaria vorbei, sowie Mitten ins Ferienzentrum Maspalomas. Lediglich der Westen hat keinen Anschluss an die Inselautobahn, was aber nicht weiter schlimm ist, da Gran Canaria allgemein verkehrstechnisch gut erschlossen ist. Im Inneren Gran Canarias finden sich abenteuerliche Straßen, die teils in schwindelerregende Höhen führen und einen respekteinflössenden Blick in die Tiefe zulassen. Ähnlich verhält es sich bei Straßen, die an den Küstenabschnitten verlaufen. Hier sollte man seinen Mietwagen mit Bedacht durch die Kurven manövrieren und die Geschwindigkeitsbegrenzungen einhalten. Sollte man ohnehin, wenn man bedenkt, dass die Bußgelder für zu schnelles fahren sehr hoch angesetzt sind. Gran Canaria bietet diverse Möglichkeiten die Insel zu entdecken. Man kann eine Jeep-Tour machen, die Insel mit dem Fahrrad erkunden oder sich bequem bei einem der diversen Anbieter einen Mietwagen holen. Darüber hinaus ist der ÖPNV auf Gran Canaria gut ausgebaut und verkehrt auch zwischen den abgelegeneren Orten.

Booking.com